Am Herzoggraben 24, 85435
+49 (0) 162 7317118
manuel.kurreck@gmx.de

Eisbaden

Eisbaden

von Manuel Kurreck 

Eisbaden – Was solltet ihr beachten?

Draußen hat es eisige Temperaturen – Genau die richtige Zeit zum Eisbaden! Das Eisbaden macht nicht nur Spaß, sondern kann auch einige gesundheitliche Vorteile mit sich bringen. Aber ihr solltet es richtig machen, denn ganz ungefährlich ist es nicht. Da ich selbst ein Fan vom Eisbaden bin und Erfahrung mit diesem Thema habe, möchte ich euch die wichtigsten Tipps mit auf den Weg geben. 

Der Sinn vom Eisbaden

Geht man Eisbaden, ist der Körper durch die plötzliche Kälte einem starken Temperaturreiz ausgesetzt. Der Körper produziert daraufhin so schnell wie möglich Wärme, wodurch sich die Gefäße weiten und das Blut schneller zirkuliert. Dadurch verbessert sich die Durchblutung nach dem Bad, was von vielen der Eisbadenden als ein angenehmes Gefühl empfunden wird. Eisbaden kann sich zudem positiv auf unser Immunsystem auswirken und den Körper somit vor Infekten schützen. Dies bringt auch mit sich, dass Schmerzen gelindert werden und chronische Leiden reduziert werden können. Zudem kann es zu einer körperlichen Leistungssteigerung durch den Einsatz der Kälte kommen. Denn durch die niedrigen Temperaturen reagiert der Körper mit der Ausschüttung von Endorphinen, Adrenalin und entzündungshemmenden Kortikoiden. Nach einer körperlich anstrengenden Tätigkeit kann der Körper somit schneller regenerieren. Deshalb sind besonders Leistungssportler ein Fan vom Eisbaden. Hinzu kommen noch Vorteile wie ein erholsamerer Schlaf und einem höheren mentalen Fokus. 

Vor dem Eisbaden

Bevor ihr direkt mit dem Eisbad los startet, solltet ihr euch definitiv darauf vorbereiten. Dies könnt ihr am besten schon im Sommer machen, indem ihr regelmäßige Wechselduschen macht, am besten zwei bis drei Mal wöchentlich. Oder ihr duscht einfach regelmäßig kalt und bereitet euch somit schon etwas vor. Direkt vor dem Eisbaden solltet ihr euch unbedingt aufwärmen, am besten mit etwas Walking, leichtem Joggen und dicker Kleidung. Sucht euch zudem einen Partner oder ein paar Freunde, die euch beim Eisbad begleiten. Falls doch etwas passieren sollte, ist dann jemand direkt zur Stelle und kann euch im schlimmsten Fall helfen. Achtet auch darauf, nicht gleich übermütig ins Wasser zu springen, sondern langsam und bedächtig ins Wasser zu steigen. Somit kann sich der Körper langsam an die Temperatur gewöhnen. 

Während dem Eisbaden

Achtet während dem Eisbaden unbedingt auf eure Atmung! Man neigt bei extremer Kälte oft zur Schnappatmung. Ihr solltet aber stattdessen bewusst und langsam ein- und ausatmen, um den Kreislauf zu kräftigen und euch zudem von der extremen Kälte abzulenken. Bleibt auch auf keinen Fall zu lange im Wasser, nur ein paar Sekunden bzw. Minuten sind für ein Eisbad angemessen. Ihr solltet die Zeit, die ihr im Eiswasser verweilt, langsam steigern. Beginnt beim ersten Mal mit ein paar Sekunden und erhöht bei den nächsten Eisbädern erst langsam die Dauer, die ihr im Wasser bleibt. Hört auch während dem Eisbaden immer auf euer Körpergefühl. Wenn ihr merkt es geht euch schlecht oder euer Kreislauf bricht zusammen, geht sofort wieder aus dem Wasser und wärmt euch auf. Auch ein wichtiger

 Punkt ist, nicht mit dem gesamten Körper unterzutauchen, sondern nur bis zu den Schultern ins Wasser zu gehen. Der Kopf sollte immer trocken bleiben. Eine Mütze ist während dem Eisbad eine gute Möglichkeit, den Kopf warm zu halten.

Während dem Eisbaden

Auch nach dem Eisbaden solltet ihr euch dringend wieder aufwärmen. Achtet auf dicke Kleidung nach dem Eisbad. Wärmt euch aber trotzdem nicht zu schnell auf, um den Körper nicht mit einem raschen Temperaturwechsel erneut zu schocken.

Also ich finde persönlich, Eisbaden ist eine super Sache, aber ihr benötigt auch die richtigen Voraussetzungen dafür. Wenn ihr körperlich nicht top fit seid oder Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System habt, rate ich euch definitiv davon ab, mit dem Eisbaden anzufangen. Wenn ihr allerdings körperlich im Stande dazu seid, bereitet euch trotzdem mit kalten duschen darauf vor und steigt langsam in diese Aktivität ein. Übernehmt euch nicht und macht es lieber in guter Gesellschaft als alleine. Safety first!

Ihre Vision ist unsere Mission

Wir sind Social Connecting und wir präsentieren Ihr Unternehmen online. 

Zu meinen letzten Beiträgen

Uncategorized

Avocado – Gemüse- oder Obstsorte?

Auch wenn es der Geschmack nicht ganz vermuten lässt, handelt es sich bei der Avocado um eine Frucht und nicht um ein Gemüse. Um genau zu sein ist sie die

Weiterlesen
Ernährung

Fleisch – Wie viel Fleisch ist gesund?

Für einige ist Fleisch in einer Mahlzeit kaum wegzudenken, für andere nur eine nette Beilage. Wiederum andere verzichten komplett auf den Konsum. Wie ein gesundes Mittelmaß gefunden werden kann, erfährst

Weiterlesen

Teile diesen Beitrag deinen Freunden!

Facebook
LinkedIn
WhatsApp

Wöchentliches Rezept

Du möchtest wöchentlich ein gesundes und vor allem ein leckeres Gericht von mir via E-Mail zu gesendet bekommen? 

Dann melde dich jetzt für meinen Newsletter an 

Ernährungsplan

Dein persönlicher Ernährungsplan für 4 Wochen ist so individuell wie Du es bist. Er ist ganz auf Deinen Geschmack, Deine Vorlieben, Deinen Nährstoffbedarf und Deinen Alltag abgestimmt.

Trainingsplan

Dein persönlicher Trainingsplan für 4 Wochen ist so individuell wie Du es bist. Er ist ganz auf Deine körperliche Verfassung aber auch auf deine Fähigkeiten und deine Ziele abgestimmt 

Personal Training

Personal Training  beinhaltet Bewegungsabläufe, die mehrere Muskelpartien gleichzeitig beanspruchen. Um Individuelle auf deine Ziele eingehen zu können.