Am Herzoggraben 24, 85435
+49 (0) 162 7317118
manuel.kurreck@gmx.de

Gewichtszunahme an Weihnachten vermeiden

Gewichtszunahme an Weihnachten vermeiden

von Manuel Kurreck 

Wir kennen es wahrscheinlich alle: Die Vorfreude auf Weihnachten ist groß, aber der Hintergedanke an Gewicht zuzulegen ist ein bitterer Beigeschmack. Plätzchen, Gans, Lebkuchen und Adventskalender-Schokolade sind nun mal nicht unbedingt fitnesstauglich. Darum habe ich mir überlegt, wie man der Gewichtszunahme an Weihnachten so gut es geht entgegenwirken kann und somit nicht unbedingt mit fünf Kilo mehr in das neue Jahr starten muss. 

Mein erster Ratschlag den ich euch geben kann, sind Wasser und Tee anstatt Alkohol zu euch zu nehmen. Natürlich sind Glühwein und Punsch leckere weihnachtliche Getränke, aber dennoch solltet ihr darauf achten diese nur in Maßen zu euch zu nehmen. Eine Flasche Glühwein soll sogar mehr Zucker als eine Flasche Cola beinhalten, ist damit eine absolute Kalorienbombe und regt die Gewichtszunahme an Weihnachten umso mehr an. Zudem führt Alkohol oftmals zu Heißhungerattacken. Helfen kann es zudem vor dem Essen ein großes Glas Wasser zu trinken, da das schon mal den Appetit senkt und man nicht ganz so leicht mit dem Essen übertreibt. 

Bezüglich des Übertreibens gibt es auch eine ganz einfache Regel, mit der ihr die Gewichtszunahme zum Teil vermeiden könnt: Einfach aufhören zu essen, wenn ihr satt seid. Wenn man mal ganz genau auf seinen Körper hört und während dem Essen bewusst auf sein Sättigungsgefühl hört, ist dieses oftmals schon früher da als man eigentlich denkt. Ein guter Tipp, den ihr schon vor dem Beginn zu essen anwenden könnt, ist euch einfach gleich eine kleinere Portion auf den Teller zu laden. Wenn die Portion aufgegessen ist, wird dem Gehirn das Signal gesendet, dass ja schon ein ganzer Teller gegessen wurde. Dadurch tritt das Sättigungsgefühl früher ein. 

Während dem Essen solltet ihr zudem darauf achten, langsam zu essen und zu kauen. Da unser richtiges Sättigungsgefühl erst nach 15 bis 20 Minuten eintritt, schaffen wir beim Reinschaufeln wesentlich größere Portionen, als wenn wir langsam essen. Dies hat auch den positiven Nebeneffekt, dass wir das Essen wieder mehr genießen und wahrnehmen. Versucht einfach mal während dem essen bewusst darauf zu achten, denn allein schon diese Methode kann die Gewichtszunahme in Grenzen halten. 

Trotz diesen Tipps ist das Weihnachtsessen an sich sehr fettig und kalorienreich. Bratensoße, Gans und Süßigkeiten sind nun mal eine wahre Kalorienbombe und definitiv sehr fetthaltig. Hier könnt ihr das Mengenverhältnis der einzelnen Komponenten anders verteilen und einfach größere Portionen von Gemüse- und Salatbeilagen auf euren Teller packen. Von Gemüse und Salat kann man fast so viel essen wie man möchte. Dadurch werdet ihr definitiv satt und müsst keinesfalls hungern. Wer den Kompromiss eingehen möchte, kann auch statt Gans oder Ente zu einem Lachsfilet greifen. Dies ist reich an Omega-3-Fettsäuren und Vitamin D3. Wollt ihr die Gewichtszunahme vermeiden, solltet ihr zudem euer Essen nicht in Sauce tränken. Oftmals sind die Saucen sogar mit das ungesündeste und fetthaltigste am Gericht. Achtet hierbei auf eine angemessene Menge. 

Und der mit am wichtigste Tipp den ich euch mitgeben kann: Bewegung! Ich weiß, dass es zur Weihnachtszeit sehr schwierig sein kann, von der Couch wegzukommen und in die Kälte rauszugehen. Allein ein ausgiebiger Spaziergang kann schon sehr dabei helfen, die 

Gewichtszunahme in Grenzen zu halten. Laufen, Radfahren oder Nordic Working verbrennt besonders viele Kalorien. Besonders bei kalten Temperaturen ist dies besonders effektiv, da der Körper mehr Energie aufwenden muss. Darüber hinaus ist man besonders in der Winterzeit anfällig für negative Stimmung, da uns die Natur und Vitamin D3 fehlt. Bewegung an der frischen Luft kann dem super entgegenwirken. Wer dennoch nicht in die Kälte möchte, kann auch einfach Homeworkouts, Yoga und Co. machen. Aber um die Gewichtszunahme zu vermeiden, sollte wenigstens ein bisschen Bewegung in euren Alltag integriert werden. 

 

Zu guter Letzt möchte ich euch aber noch eines ans Herz legen: Ihr dürft auch mal ordentlich zuschlagen und nicht über Kalorien und Zunehmen nachdenken. Behaltet euch einfach meine Ratschläge im Hinterkopf, versucht diese euch 70% der Zeit ins Gedächtnis zu rufen, aber vergesst auch mal Kalorien, Nährwerte und Co. Hauptsächlich geht es an Weihnachten um die Zeit mit Familie und Freunden, und nicht darum, abzunehmen und schlank zu bleiben. Balance is key!

Teile diesen Beitrag deinen Freunden!

Facebook
LinkedIn
WhatsApp

Wöchentliches Rezept

Du möchtest wöchentlich ein gesundes und vor allem ein leckeres Gericht von mir via E-Mail zu gesendet bekommen? 

Dann melde dich jetzt für meinen Newsletter an 

Ernährungsplan

Dein persönlicher Ernährungsplan für 4 Wochen ist so individuell wie Du es bist. Er ist ganz auf Deinen Geschmack, Deine Vorlieben, Deinen Nährstoffbedarf und Deinen Alltag abgestimmt.

Trainingsplan

Dein persönlicher Trainingsplan für 4 Wochen ist so individuell wie Du es bist. Er ist ganz auf Deine körperliche Verfassung aber auch auf deine Fähigkeiten und deine Ziele abgestimmt 

Personal Training

Personal Training  beinhaltet Bewegungsabläufe, die mehrere Muskelpartien gleichzeitig beanspruchen. Um Individuelle auf deine Ziele eingehen zu können.