Am Herzoggraben 24, 85435
+49 (0) 162 7317118
manuel.kurreck@gmx.de

Cheatday

Cheatday

von Manuel Kurreck 

Cheatday - Sinnvoll oder lieber lassen?

Der Begriff Cheatday sollte den meisten von euch bereits ein Begriff sein – ein Tag, an dem sozusagen alles erlaubt ist, was Essen betrifft. Denn viele Personen, die eine Diät machen oder ihre Ernährung stark ins Positive verändern wollen, fällt es schwer am Ball zu bleiben. Deshalb verfällt ein großer Teil dieser Personen oftmals wieder in alte Muster und ernährt sich dann im Nachhinein vielleicht wieder sogar ungesünder als davor. Um dies zu vermeiden ist besonders in den letzten Jahren das Thema Cheatday immer beliebter geworden. Was bei einem Cheatday genau passiert, was du dabei beachten solltest und was meine persönliche Meinung dazu ist erkläre ich euch jetzt. 

Was ist ein Cheatday?

Ein Cheatday gilt als ein Tag in einem bestimmten festgelegten Zeitraum (meist eine Woche) an dem es erlaubt ist, alles zu essen, was man will bzw. mehr zu essen, als die Tage zuvor. Das Wort „Cheat“ heißt hierbei auf deutsch „schummeln“, und steht dafür, von seinem festgelegten Diätplan abweichen zu dürfen und damit sozusagen die Erlaubnis zu haben, schummeln zu dürfen. Sei es Schokolade, Burger, Pizza oder Eis – alles darf gegessen werden. Voraussetzung hierfür ist, den Rest der Zeit bzw. der Woche den Ernährungsplan eingehalten zu haben, denn sonst hat man sich den Cheatday gar nicht „verdient“. 

Besser lässt sich das an einem Beispiel erklären: Hat die diäthaltende Person täglich ein Kaloriendefizit von 500 Kalorien eingehalten, sind das über den Zeitraum von sechs Tagen verteilt 3000 Gesamtdefizit. Nimmt die Person nun am Cheatday 1000 Kalorien über ihrem Bedarf zu sich, hätte sie immer noch ein wöchentliches Defizit von 2000 Kalorien. Somit ist die Möglichkeit eines Cheatdays davon abhängig, wieviel Kaloriendefizit in der Woche eingespart werden konnte. Aber auch von Faktoren wie der Aktivität und den körperlichen Aspekten hängt dies ab. 

Was sollte man bei einem Cheatday beachten?

Wie das beschriebene Beispiel zeigt, kann es sinnvoll sein, sich über sein Kaloriendefizit im Klaren zu werden. Das heißt nicht, dass ihr wöchentlich genau eure Kalorien tracken müsst und alles ganz genau im Auge behalten müsst. Dennoch solltet ihr für einen gewissen Zeitraum, wie beispielsweise zwei Wochen, eure Kalorienaufnahme und euren Kalorienverbrauch überprüfen, um ein Gespür dafür zu bekommen, was ihr am Tag an Kalorien aufnehmt und was ihr wieder verliert. Somit lässt sich dann abschätzen, ob ein Cheatday überhaupt passend für euch ist und wenn ja, was ihr euch an diesem erlauben dürft. Daraufhin kann man sich dann einen ungefähren Plan machen wann und was man essen möchte und wie man trotzdem die Eiweißzufuhr sichern kann. Sich sinnlos Junkfood reinzustopfen ist allerdings nicht die Lösung – lieber sollte ein schöner Restaurantbesuch mit Freunden oder Kaffee und Kuchen mit der Familie auf dem Plan stehen. Denn so kann auch noch der soziale Kontakt gepflegt werden. Achtet aber zudem darauf, nicht mit Alkohol zu übertreiben, denn Alkohol kann zudem deine Leistungsfähigkeit in den nächsten Tagen mindern. Gönnt euch lieber eine leckere Mahlzeit auf die ihr auch Lust habt, anstatt leere Kalorien durch alkoholische Getränke zu euch zu nehmen, die euch gar nicht satt machen. 

Meine persönliche Meinung zum Cheatday

Ein Cheatday kann definitiv funktionieren – solange man es nicht übertreibt. Was ein klarer Vorteil am Cheatday ist, ist das steigende Durchhaltevermögen in einer Diät, denn somit geht der Spaß daran nicht verloren. Aber auf keinen Fall sollte man in Fressattacken verfallen, die unkontrolliert ausarten. Denn diese bringen weder für den Gewichtsverlust was, noch sind sie gesund für unseren Körper. Ich persönlich halte von Diäten an sich nicht viel, wer aber unbedingt eine Diät machen möchte, kann sich auch an den Cheatdays ausprobieren. Generell solltet ihr aber auf Lange Sichtversuchen, eine gesunde und ausgewogene Ernährungsweise zu halten, bei der ihr euch auch mal ein Stück Kuchen oder Schokolade gönnen könnt. Ihr solltet auf keinen Fall hungern oder euch krampfhaft etwas verbieten, denn das führt leider auf Dauer zu nichts. Balance is key!

Du brauchst noch Unterstützung beim Thema Ernährung? Dann melde dich bei mir, ich helfe dir gerne!

Bleibt gesund und bis bald

Euer Manu 

Teile diesen Beitrag deinen Freunden!

Facebook
LinkedIn
WhatsApp

Wöchentliches Rezept

Du möchtest wöchentlich ein gesundes und vor allem ein leckeres Gericht von mir via E-Mail zu gesendet bekommen? 

Dann melde dich jetzt für meinen Newsletter an 

Ernährungsplan

Dein persönlicher Ernährungsplan für 4 Wochen ist so individuell wie Du es bist. Er ist ganz auf Deinen Geschmack, Deine Vorlieben, Deinen Nährstoffbedarf und Deinen Alltag abgestimmt.

Trainingsplan

Dein persönlicher Trainingsplan für 4 Wochen ist so individuell wie Du es bist. Er ist ganz auf Deine körperliche Verfassung aber auch auf deine Fähigkeiten und deine Ziele abgestimmt 

Personal Training

Personal Training  beinhaltet Bewegungsabläufe, die mehrere Muskelpartien gleichzeitig beanspruchen. Um Individuelle auf deine Ziele eingehen zu können.