Am Herzoggraben 24, 85435
+49 (0) 162 7317118
manuel.kurreck@gmx.de

Idealer Trainingspuls, um im Fettstoffwechselbereich zu trainieren

Idealer Trainingspuls, um im Fettstoffwechselbereich zu trainieren

Idealer Trainingspuls, um im Fettstoffwechselbereich zu trainieren

Heute werde ich euch darüber informieren, wie ihr trainieren solltet, um beim Ausdauertraining die Herzfrequenz richtig einzupendeln.

Es gibt Menschen, die beim Training einen zu hohen Puls haben. Jedoch solltet ihr euch dadurch nicht verunsichert fühlen. Denn je öfter man das Training durchführt, umso besser pendelt sich der Puls dementsprechend ein. Mit dem richtigen Trainingspuls verbessert ihr eure Ausdauer und steigert somit euren Fettstoffwechsel.

Sollte jedoch die Herzfrequenz dauerhaft weit oben liegen, wäre es hier sinnvoll sich eine Meinung vom Kardiologen zu holen, da es sein könnte, dass Bluthochdruck vorhanden ist oder sonstige Herzkreislauferkrankungen.

Die maximale Herzfrequenz

Man sollte daher erstmals regelmäßig im Grundausdauerbereich trainieren. Dadurch wird die Herzfrequenz im Bereich von 70% der maximalen Herzfrequenz eingependelt.

Die maximale Herzfrequenz besagt, wie oft dein Herz in der Minute schlagen kann. Bei jedem Menschen variiert dieser natürlich. Daher gibt es bestimmte Formeln, um diesen zu berechnen.

Beim Laufen empfiehlt sich beispielsweise diese Formel:

220 – Lebensalter = ? x 0,7 (70%)

 

Beim Radfahren gibt es folgende Formel:

200 – Lebensalter = ? x 0,7

Man rechnet hier mit 200 statt 220, weil beim Radfahren nicht so viele Muskeln benötigt werden wie beim Laufen.

Dauer des optimalen Trainings

Wichtig hierbei ist die Dauer des Trainings! Für ein optimales Programm solltet ihr 4 Stunden in der Woche trainieren. Hierbei wäre eine halbe Stunde Training im moderaten Bereich pro Tag sinnvoll. Minimal Programm würde wöchentlich bei einer Stunde Ausdauertraining liegen.

 

Falls ihr zu diesem Thema noch Fragen habt, könnt ihr euch gerne an mich wenden.

Macht´s gut!

Euer Manu