Am Herzoggraben 24, 85435
+49 (0) 162 7317118
manuel.kurreck@gmx.de

Das gefährliche Bauchfett – Hohes Gesundheitsrisiko? 

Das gefährliche Bauchfett – Hohes Gesundheitsrisiko? 

von Manuel Kurreck 

Am Bauch abnehmen. Einen Hinweis auf die Menge an Bauchfett gibt der Taillenumfang. Er kann auf erhöhte Risiken bezüglich Herz-Kreislauf- Erkrankungen und Diabetes hinweisen. Diese Messung gibt also eine Rückmeldung über den Anteil des viszeralen Fetts, welches die inneren Organe in der Bauchhöhle umgibt. Dieses Bauchfett ist außerdem ein sehr aktives Fettgewebe. Es produziert entzündungsfördernde Botenstoffe, setzt Fettsäuren frei und schüttet zudem Hormone aus. Je höher der Anteil des inneren Organfetts, desto wahrscheinlicher werden höhere Blutzucker- und Blutfettwerte, Bluthochdruck, Arterienverkalkung und Diabetes. Menschen mit viel Bauchfett erkranken auch eher an Demenz. 

Den Taillenumfang messen

Der Taillenumfang wird unbekleidet, morgens vor dem Frühstück, ca. 1 cm oberhalb des Bauchnabels gemessen. Dabei sollten die Bauchmuskeln entspannt sein und es soll ausgeatmet werden. Der Bauch darf aber nicht eingezogen werden und es wird auf die vollen Zentimeter aufgerundet. 

Bei Frauen ist ein Taillenumfang kleiner als 80 cm normal. Ein Wert zwischen 80 und 88 cm weist auf ein leicht erhöhtes Gesundheitsrisiko hin und ab einem Wert über 88 cm besteht ein erhöhtes Gesundheitsrisiko. 

Bei Männern ist ein Taillenumfang kleiner als 94 cm normal. Ein Wert zwischen 94 und 102 cm weist auf ein leicht erhöhtes Gesundheitsrisiko hin und ab einem Wert über 102 cm besteht ein erhöhtes Gesundheitsrisiko. 

Das Taille-Hüft-Verhältnis 

Beim Taille-Hüft-Verhältnis wird der Taillenumfang in cm durch den Umfang der Hüfte in cm geteilt. Dem Hüftumfang misst man an der breitesten Stelle der Hüfte auf der Haut. Diese Messung beschreibt noch etwas genauer ihr persönliches Risikoprofil. Je höher dieser Wert liegt, desto eher sind Sie ein Apfeltyp, mit erhöhtem Gesundheitsrisiko. Besonders Männer fallen in diese Kategorie, da sie weniger Fett am Oberschenkel und Po ansetzten. Je niedriger das Taille-Hüft-Verhältnis, desto eher spricht man vom Birnentyp. Hier sitzt das Fett mehr an Oberschenkel und Po, womit ein niedrigeres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes einhergeht. 

Bei Männern bedeutet ein Wert unter 0,9 Untergewicht. Ein Wert zwischen 0,9 und 0,99 Normalgewicht und ein Wert größer 1 Übergewicht mit erhöhtem Erkrankungsrisiko. 

Bei Frauen bedeutet ein Wert unter 0,8 Untergewicht. Ein Wert zwischen 0,8 und 0,84 Normalgewicht und ein Wert größer 0,85 Übergewicht mit erhöhtem Erkrankungsrisiko. 

Sollte einer der beiden Werte oder sogar beide Werte im erhöhtem Bereich liegen, sollten Sie handeln und Ihre Ernährung umstellen. 

 

Ich freu mich, wenn dir dieser Beitrag weitergeholfen hat. Weitere Beiträge findest du in meinem Blog-Archiv.

Dein Ernährungsberater & Personal Trainer Manuel Kurreck

Teile diesen Beitrag deinen Freunden!

Facebook
LinkedIn
WhatsApp

Wöchentliches Rezept

Du möchtest wöchentlich ein gesundes und vor allem ein leckeres Gericht von mir via E-Mail zu gesendet bekommen? 

Dann melde dich jetzt für meinen Newsletter an 

Ernährungsplan

Dein persönlicher Ernährungsplan für 4 Wochen ist so individuell wie Du es bist. Er ist ganz auf Deinen Geschmack, Deine Vorlieben, Deinen Nährstoffbedarf und Deinen Alltag abgestimmt.

Trainingsplan

Dein persönlicher Trainingsplan für 4 Wochen ist so individuell wie Du es bist. Er ist ganz auf Deine körperliche Verfassung aber auch auf deine Fähigkeiten und deine Ziele abgestimmt 

Personal Training

Personal Training  beinhaltet Bewegungsabläufe, die mehrere Muskelpartien gleichzeitig beanspruchen. Um Individuelle auf deine Ziele eingehen zu können.